Automatisierung - Überall

In der heutigen Zeit hält die Automatisierung Einzug in allen Lebensbereichen.

Die Herausforderungen bei der Umsetzung sind vielfältig. Manchmal muss alte Infrastruktur mit in neue Systeme eingebunden werden, es müssen verschiedene Hersteller oder Protokolle miteinander verbunden und intelligent vernetzt werden.

Für diese Problemstellungen bieten wir ihnen kosteneffiziente und einfache Lösungen, von der Hardware bis hin zur Software.

Programmierumgebungen und Schnittstellen

Vielfältige Programmiermöglichkeiten

Ein angepasstes Debian-Linux bildet die Basis für die vielfältigen Möglichkeiten, den Smart Manager zu programmieren. Darauf aufbauend können Sie ganz nach Ihren Vorlieben die Programmierumgebung Ihrer Wahl verwenden oder an ihre Aufgabenstellung anpassen.

Große Schnittstellenvielfalt

Woher auch immer Ihre Daten kommen oder wohin sie gehen sollen, mit dem Smart Manager sind Sie für alles gerüstet. Seine vielfältigen Schnittstellen lassen sich durch den integrierten Erweiterungsbus leicht erweitern. Wir bieten für nahezu alle gängigen Schnittstellen eine Lösung.

Anwendungsbeispiele

Daten über M-Bus einsammeln

Über die im Smart Manager integrierten RS-232- oder RS-485-Schnittstellen und einen M-Bus-Pegelwandler aus unserer MPW-Serie können Sie einfach und betriebssicher Daten aus dem M-Bus-Netzwerk einsammeln. Oder Sie nutzen einen Pegelwandler aus unserer MPW-IP-Serie und integrieren diesen in ihr Ethernet-Netzwerk.

Dank vorinstalliertem Node-Red auf dem Smart Manager ist der Zugriff auf die angeschlossenen M-Bus Geräte einfach und schnell gemacht. Alternativ können Sie auf weitere, kostenpflichtige Lösungen zurückgreifen oder Ihre eigene Software installieren.

Daten im MODBUS-TCP oder -RTU Netzwerk austauschen

Auch hier hilft die Schnittstellenvielfalt des Smart Manager. Mit wahlweise den beiden Ethernet-Schnittstellen oder der RS-485-Schnittstelle haben Sie die Möglichkeit, ein MODBUS-Netzwerk aufzubauen.

Das vorinstallierte Node-Red bietet auch hier einen einfachen Einstieg. Alternativ können Sie auf weitere, kostenpflichtige Lösungen zurückgreifen oder Ihre eigene Software installieren.

Daten über LON-FTT oder -PLT austauschen

Sie müssen Daten von weiter entfernten Orten einsammeln, haben aber nicht die Möglichkeit, eine Leitung dorthin zu verlegen? Sie haben eine 2-Draht-Leitung an allen Orten, aber eine gemischte Stern- und Ringstruktur des Netzwerks? Dann verwenden Sie einfach eine unserer LON-PLT (Powerline) oder LON-FTT (Free Topology) Erweiterungen.

Im Betriebssystem des Smart Managers ist der Treiber für die Erweiterungen bereits enthalten, sodass Sie die Daten mit geringem Aufwand schnell und sicher übertragen können.

Weitere Datenschnittstellen

EtherCAT, LoRaWan, BACNet, KNX, Dali .... Die Schnittstellenvielfalt ist riesig. Dank der offenen Plattformlösung  des Smart Managers und seinen 6 USB-Ports gibt es auch hier keine Grenzen. So lässt sich z.B. Mosquitto aus den freien Paketquellen des auf Debian basierenden Betriebssystems unseres Smart Managers einfach und kostenfrei nachinstallieren. Oder Sie installieren mit CoDeSys eine umfangreiche und mächtige Programmierumgebung, die Ihnen Zugriff auf z.B. EtherCAT gibt.

Daten visualisieren und weiterverarbeiten

Daten allein sammeln hilft nicht. Sie wollen auch ausgewertet und angezeigt werden. Dank der Rechenpower des Smart Manager ist das kein Problem. Ob die Daten nun z.B. vor Ort ausgewertet, in einer Datenbank gespeichert, auf einer Webseite angezeigt oder per VPN in eine Cloud geladen werden sollen, all diese Dinge sind für den Smart Manager kein Problem.